Home

Vom Bodenbauer auf den Karlhochkogel und über den Karlgraben und das Karlschütt retour

Gipfelkreuz am Karlhochkogel
Vom Bodenbauer über die Trawiesalm über Trawiestal zum Vogauer Kreuz, weiter in Richtung Voisthalerhütte zum Trawiessattel. Von hier unmarkiert zum Karlhochkogel, einem eher selten begangenen Hochschwab 2000er mit wunderschönem Gipfelkreuz. Der Abstieg erfolgt über die Karlalm und dem Karlgraben hinunter ins Karlschütt.

Gebirge/Gebiet   Land/Bundesland Schwierigkeit
Hochschwab   Österreich/Steiermark 3 von 5
      Kondition
Gehzeit Länge Höhenmeter 4 von 5
ca. 6 Stunden ca. 17,8 km ca. 1300m Landschaft
Hund     4 von 5
wuffok
 
   Letzte Aktualisierung: Juli 2013 

Anreise:
Von Süden: Über Kapfenberg in Richtung Thörl und weiter nach St. Ilgen bis Buchberg und zum Gasthof Bodenbauer.
Von Norden: Über Mariazell über den Seeberg und nach Aflenz und weiter nach Thörl, dann wie oben.

Route:
Parkplatz Karlschütt - Bodenbauer 884m - Trawiestal - Vogauer Kreuz 1785m - punktTrawiessattel - Karlhochkogel 2096m - Mühlbachboden - Karl Alm - Karlgraben - Karlschütt - Parkplatz beim Karlschüt

Wegbeschaffenheit:
Asphaltstraße, Forststraße, Waldwege, Wiesenwege, Schotter, Fels

Wegbeschreibung:
Vom Parkplatz beim Karlschütt folgt man der asphaltierten Straße zum Bodenbauer (ca. 2 Kilometer), vom Bodenbauer folgt man den Weg Nr. 839 vorbei an der Hundswand zur Trawiesalm und weiter durch das Trawiestal. Ab hier wird es dann erstmals etwas steiler und der Weg führt hinauf zum Vogauer Kreuz. Vom Vogauer Kreuz nimmt man dann den Weg Nr. 851 welcher ostwärts in Richtung Voisthalerhütte führt. Beim Trawiessattel zweigt der Steig in Richtung Süden ab, dieser ist nicht markiert jedoch findet man vereinzelt Steinmänner und bald sieht man auch schon den Gipfel des Karlhochkogel. Falls man hier den Weg verliert kann man problemlos direkt den Gipfel punktansteuern.
Der Karlhochkogel ist ein eher selten besuchter Gipfel aber ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, man hat einen herrlichen Blick auf das G`hackte und die Hochschwabsüdwand und das Gipfelkreuz ist sicher eines der schönsten.
Blick ins G`hackte  Da drüben führt der Graf Meran-Steig zum Hochschwab  Blick zur Mitteralm
Der Abstieg vom Karlhochkogel zur Karlalm ist ebenfalls nicht markiert, jedoch leiten Steinmänner am Anfang den Weg in Richtung Mühlbachboden. Dann muss der Weg jedoch selbst gefunden werden, es sind so gut wie keine Spuren zu sehen und das Gelände ist nicht gerade übersichtlich. Ein GPS-Gerät und ein passender Track sind hier sicher hilfreich.
Hat man den Weg durch die Latschen gefunden gelangt man bald zur Jagdhütte auf der Karlalm, von hier führt dann eine gut versteckte Latschengasse hinunter zum Bach.
Von hier führt dann ein gut ausgetretener aber nicht markierter Steig über den Karlgraben hinunter zum Karlschütt. An einigen Stellen ist der Steig etwas abgerutscht jedoch problemlos zu begehen.
Der weitere Weg durch das Karlschütt zum Parkplatz ist dann leicht zu finden.
Blick zurück über die Karlalm zum Karlhochkogel  Jagdhütte auf der Karlalm  Abstieg über den Karlgraben
Hund:
Diese Tour ist für einen Hund geeignet. Info

Anmerkungen:
Man kann natürlich auch vom Bodenbauer starten und dort das Auto parken, jedoch hat man dann zum Schluss denn etwas unangenehmen Straßenhatscher vom Karlschütt zum Bodenbauer.

Versorgung/Stützpunkte:
Gh. Bodenbauer

Weiterführende Links:

Anfahrtsplan Google Maps   Anfahrtsplan HERE  

zu den Fotos   GPS Track

Karte und Höhenprofil:
Buchbergkogel


Legende der Wegpunkte:
 Parkplatz Parkplatz  Interessanter Ort mit Foto Interessanter Ort mit Foto
 Hütte Hütte  Gipfel Gipfel
 Interessanter Punkt Interessanter Ort    start Start wenn kein Parkplatz


Haftungsausschluss   Copyright

Werte Besucher, wenn Sie Neuigkeiten zu dieser Bergtour haben (Parkplatzgebühr, Zustand der Wege, Schneelage speziell im Frühjahr, usw.), so hinterlassen Sie bitte einen entsprechenden Kommentar damit auch andere Besucher davon profitieren können. Danke!

Das Wetter in der Umgebung der Wanderung:

Das aktuelle Wetter in Sankt Ilgen (Thörl)
Alles zum Wetter in Österreich

Pin It

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Translate

Auf Google+ folgen

Info zu den Karten

Hinweise zu den Karten

Sollte  nur eine Weltkarte angezeigt werden, versuchen Sie  es bitte später nochmals, in  diesem Fall wurden die Daten von Google  Maps nicht bearbeitet!

Die GPS-Daten sind teilweise während der  Bergtour aufgezeichnet  worden bzw. bei älteren Touren  wurden die GPS-Daten mittels digitaler Karten erzeugt!

Bitte beachten Sie,  dass es abhängig vom GPS-Empfang bzw. vom verwendeten  GPS-Gerät zu kleinen Abweichungen kommen kann, dies gilt  ebenfalls für die GPS-Daten von den digitalen Karten!

Gehzeit berechnen

Weitere Touren

Wir benutzen Cookies, um unsere Webseite besser an die Bedürfnisse des Benutzers anzupassen.

Link Weitere Informationen

Verstanden