Home

Großer Geiger 1723m in Hochschwabgebiet

Am Gipfel des Großen Geiger
Einsame Bergtour im Hochschwabgebiet, diese führt von Hinterwildalpen über die Eisenerzer Höhe zum Großen Geiger. An diesem Tag begegnete mich kein einziger Mensch auf dieser Wanderung.

Gebirge/Gebiet   Land/Bundesland Schwierigkeit
Hochschwab   Österreich/Steiermark 3 von 5
      Kondition
Gehzeit Länge Höhenmeter 3 von 5
ca. 5-6 STunden ca. 16,8 km ca. 1050m Landschaft
Hund     3 von 5
wuffok
 
   Letzte Aktualisierung: Oktober 2014


Anreise:

In Wildalpen in Richtung Hinterwildalpen abbiegen und der Straße bis zum Gasthof Krug folgen.

Route:
Hinterwildalpen 780m - Eisenerzer Höhe 1549m - Großer Geiger 1723mpunkt

Wegbeschaffenheit:
Forststraße, Waldwege, Schotter

Wegbeschreibung:
Die Wanderung beginnt beim Gasthof "Krug" in Hinterwildalpen, kurz nach dem Gasthof folgt man dem Wegweiser in Richtung Eisenerzer Höhe, dieser verläuft am Anfang auf einer Asphaltstraße und geht in einen Forstweg über. Kurz nach "Lichtenegg" führtpunkt der Weg durch einen Wald mässig Steil bergwärts bis man zu einer Brücke kommt welche über eine kleine Schlucht führt (Jungfernsprung).
Von hier führt der Weg relativ flach bis zur Eisenerzer punktHöhe, ein paar Meter neben dem Kreuz ist die Abzweigung zum Großen Geiger - durch ein kleines Steinmännchen markiert.

Der weitere Weg verläuft in leichtem Auf- und Ab in Richtung Großer Geiger welcher durch rote Farbpunkte und Steinmännchenpunkt markiert ist. Bei schlechter Sicht (Nebel) oder wenn noch Schnee liegt könnte die Wegfindung etwas problematisch sein.
Das letzte Stück zum Gipfel ist dann etwas steiler und führt zwischen Latschen rasch zum Gipfel, von hier sollte man bei guter Sicht eine tolle Aussicht in die umliegenden Hochschwabberge haben (ich hatte an diesem Tag weniger Glück)!
Brücke beim Jungfernsprung  Kreuz auf der Eisenerzer Höhe  Wegmarkierungen
Als Retourweg bietet sich natürlich der Aufstiegsweg an. Für Abenteuerlustige gibt es eine Alternative, diese sollte jedoch nur von Personen gewählt werden, welche einen guten Orientierungssinn haben, auch ein GPS-Gerät ist von großer Nützlichkeit!

Dieser Weg führt direkt vom Gipfel westwärts durch eine Latschengasse und führt dann kurzpunkt in südlicher Richtung und später wieder westwärts vom Großen Geiger hinab in Richtung Steinleitnerhochalm und weiter zur Winterhöh. Der Weg ist nicht markiert, Steigspruen sind nur spärlich vorhanden, jedoch sind im oberen Teil sehr viele Steinmännchen vorhanden und die Wegfindung nicht wirklich ein großes Problem.
Sobald der Wald erreicht wird ist die Wegfindung etwas schwieriger, sehr viele vermutliche Steigspuren stammen vom Wildwechsel, Steinmännchen sind nur sporatisch vorhanden.
Am besten immer immer in Kammnähe bleiben, ansonsten verliert man unnötig Höhenmeter.

Der letzte Wegabschnitt hinunter zur Winterhöh ist dann recht steil aber problemlos zu begehen.
Abstieg vom Großen Geiger in Richtung Steinleitnerhochalm  Auf der Winterhöh
Ab der Winterhöh führt mittlerweile eine Forststraße in Richtung Hemmermoseralm, von hier folgt man den Weg Nr. 816B hinunter nach Hinterwildalpen.

In vielen Karten ist ein Jagdsteig unterhalb des "Großen Wasserkogel" eingezeichnet, welcher von der Winterhöh in östliche Richtung zur "Adambaueralm" und weiter über den Weg Nr. 828A nach Hinterwildalpen führen soll.
Nehmen Sie auf keinen Fall diesen Jagdsteig: Denn dieser besteht nur aus unzähligen Spuren vom Wild, führt durch Geröllrinnen und ist im Grunde überall und nirgendwo, trotz GPS ist es schwierig hier dem angeblichen Jagdsteig zu folgen.
Auchpunkt eine Forstrasse führt in diese Richtung - wohin diese geht entzieht sich meiner Kentniss (angeblich führt diese zum Bärenloch wo man auf den Weg Nr. 816B trifft)!
Nach einer Stunde Wegsuche mittels GPS wählte ich eine Geröllrinne in Richtung Tal und war froh auf eine Forststrasse zu treffen, welche nach Hinterwildalpen führte!
Der Einzige dürfte ich nicht gewesen sein, denn es gab vereinzelt Schuhabdrücke! Da wurden wieder ein paar Sünden abgebüßt!!!


Hund:
Diese Tour ist für einen Hund geeignet. Info

Versorgung/Stützpunkte:
Gasthof Krug

Weiterführende Links:

Anfahrtsplan Google Maps   Anfahrtsplan HERE  

zu den Fotos

GPS-Track Großer Geiger   GPS-Track Abstieg Großer Geiger - Winterhöhe

Karte und Höhenprofil:
Nur Aufstiegsweg
Großer Geiger


Legende der Wegpunkte:
 Parkplatz Parkplatz  Interessanter Ort mit Foto Interessanter Ort mit Foto
 Hütte Hütte  Gipfel Gipfel
 Interessanter Punkt Interessanter Ort    start Start wenn kein Parkplatz


Haftungsausschluss   Copyright

Werte Besucher, wenn Sie Neuigkeiten zu dieser Bergtour haben (Parkplatzgebühr, Zustand der Wege, Schneelage speziell im Frühjahr, usw.), so hinterlassen Sie bitte einen entsprechenden Kommentar damit auch andere Besucher davon profitieren können. Danke!

Das Wetter in der Umgebung der Wanderung:

Das aktuelle Wetter in Wildalpen
Alles zum Wetter in Österreich

 

Translate

 
  www.ksuppan.at auf Google+

  www.ksuppan.at auf facebook

Hinweise zu den Karten

Sollte nur eine Weltkarte angezeigt werden, versuchen Sie  es bitte später nochmals, in diesem Fall wurden die Daten vom Kartenanbieter nicht bearbeitet!

Die GPS-Daten sind teilweise während der Bergtour aufgezeichnet worden bzw. bei älteren Touren wurden die GPS-Daten mittels digitaler Karten erzeugt!

Bitte beachten Sie, dass es abhängig vom GPS-Empfang bzw. vom verwendeten  GPS-Gerät zu kleinen Abweichungen kommen kann, dies gilt ebenfalls für die GPS-Daten von den digitalen Karten!

Gehzeit berechnen

Weitere Touren

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Zusätzliche Informationen zur DSVGO sind unter "Weitere Informationen" zu finden!

Link Weitere Informationen

Verstanden