Home

Von der Fölz über den Hans Leitner Alpinsteig zur Windgrube und Aflenzer Bürgeralm

Hans Leitner Alpinsteig
Aus der Fölz über den Hans Leitner Alpinsteig zur Windgrube und über die Aflenzer Bürgeralm und den Hans Leitner Alpinsteig wieder hinunter in die Fölz.

Gebirge/Gebiet   Land/Bundesland Schwierigkeit
Hochschwab   Österreich/Steiermark 2 von 5
      Kondition
Gehzeit Länge Höhenmeter 3 von 5
ca. 4,5 Stunden ca. 11 km ca. 1020m (inkl. Windgrube) Landschaft
Hund     3 von 5
wuffok
 
   Letzte Aktualisierung: Mai 2015


Anreise:

Zwischen Thörl und Aflenz befindet sich die Abzweigung "Fölz". punktEs gibt zwei Parkplätze, diese befinden sich kurz vor dem Gasthof Schwabenbartl.
Die Parkplätze sind kostenpflichtig, der Parkscheinautomat befindet sich beim ersten Parkplatz (€ 3.- Stand 2018, Kleingeld nicht vergessen)!

Route:
Parkplatz in der Fölz (765m) - Schwabenbartl (814m) - Hans Leitner Alpinsteig - Abzweigung zum Schönleitenhaus bzw. Windgrube (1809m) - Aflenzer Bürgeralm - Hans Leitner Alpinsteig - Schwabenbartl (814m) - Parkplatz in der Fölz punkt(765m)

Wegbeschaffenheit:
Waldwege, Wiesenwege, Forststraße

Wegbeschreibung:
Vom Parkplatz in der Fölz gelangt man in wenigen Minuten zum Gasthof Schwabenbartl. Direkt hinter dem Gasthof Schwabenbartl beginnt der Hans Leitner Alpinsteig (Weg Nr. 54). Dieser wurde 1992 neu errichtet und führt zuerst recht steil durch den Wald bergwärts. Bald erreicht man einen Rücken wo es dann gemütlicher dahin geht, von hier hat man bereits eine tolle Aussicht zum Fölzstein und den Mitteralmturm sowie schöne Tiefblicke in den Endriegelgraben.punkt
Nach dem Rücken führt der Weg wieder steiler bergwärts bis man auf eine Forststraße trifft, dieser folgt man nur kurz bis der Steig wieder in den Wald führt wo es wieder steiler bergwärts geht.
Bei der Forststraße beim Achnerriegel angelangt hat man die Wahl dieser bis zur Aflenzer Bürgeralm zu folgen oder einem Steig, welcher sehr steil direkt zur Windgrube bzw. dem Schönleitenhaus führt zu folgen.
Wegweiser zum Schönleitenhaus  Schönleitenhaus
Lohnender ist sicher der Anstieg über den Steig zur Windgrube, denn von hier hat man immer wieder sehr schöne Ausblicke zum Fölzstein, der Mitteralm und dem Endriegelgraben. Mit etwas Glück sieht man auch ein paar Gämsen beim grasen.

Als Rückweg gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Abstieg wie Aufstieg
    Die Tourdaten (Gehzeit bzw. Streckenlänge beziehen sich auf diese Variante)
  • Abstieg vom Schönleitenhaus zur Aflenzer Bürgeralm und dann wieder am Hans Leitner Alpinsteig hinunter zur Fölz.
    Gehzeit und Streckenlänge nur geringfügig länger
  • Von der Windgrube weiter zum Zlackensattel und über die Mitteralm zur Fölzalm und von dieser hinunter in die Fölz.
    Streckenlänge ca. 16,5 Kilometer, Gehzeit ca. 6,5 Stunden
  • Von der Windgrube weiter zum Zlackensattel und über den Endriegelgraben absteigen in die Fölz.
    Der Abstieg über den Endriegelgraben ist nicht markiert und sehr steil, auch ist die Wegfindung nicht einfach.
    Daher nur etwas für erfahrene Berggeher!

Hund:
Diese Tour ist für einen Hund geeignet. Info

Versorgung/Stützpunkte:
Gasthof Schwabenbartl (+43 38613334), Schönleitenhaus

Weiterführende Links:

Anfahrtsplan Google Maps   Anfahrtsplan HERE

zu den Fotos 

Karte und Höhenprofil:
Zeigt nur den Aufstieg!

Hans Leitner Alpin Steig


Legende der Wegpunkte:
 Parkplatz Parkplatz  Interessanter Ort mit Foto Interessanter Ort mit Foto
 Hütte Hütte  Gipfel Gipfel
 Interessanter Punkt Interessanter Ort    start Start wenn kein Parkplatz


Haftungsausschluss   Copyright

Werte Besucher, wenn Sie Neuigkeiten zu dieser Bergtour haben (Parkplatzgebühr, Zustand der Wege, Schneelage speziell im Frühjahr, usw.), so hinterlassen Sie bitte einen entsprechenden Kommentar damit auch andere Besucher davon profitieren können. Danke!

 

Das Wetter in der Umgebung der Wanderung:

Das aktuelle Wetter in Fölz (Thörl)
Alles zum Wetter in Österreich

 

Translate

 
  www.ksuppan.at auf Google+

  www.ksuppan.at auf facebook

Hinweise zu den Karten

Sollte nur eine Weltkarte angezeigt werden, versuchen Sie  es bitte später nochmals, in diesem Fall wurden die Daten vom Kartenanbieter nicht bearbeitet!

Die GPS-Daten sind teilweise während der Bergtour aufgezeichnet worden bzw. bei älteren Touren wurden die GPS-Daten mittels digitaler Karten erzeugt!

Bitte beachten Sie, dass es abhängig vom GPS-Empfang bzw. vom verwendeten  GPS-Gerät zu kleinen Abweichungen kommen kann, dies gilt ebenfalls für die GPS-Daten von den digitalen Karten!

Gehzeit berechnen

Weitere Touren

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Zusätzliche Informationen zur DSVGO sind unter "Weitere Informationen" zu finden!

Link Weitere Informationen

Verstanden