Home

Gletscherweg Innergschlöß

Gletscherweg Innergschlöß

Der Gletscherweg in Innergschlöß ist eine wunderschöne Wanderung im "Nationalpark Hohe Tauern", schon der Weg vom Matreier Tauernhaus vorbei an der Wohlgemuthalm und der Felsenkapelle nach Innergschlöß zum Venedigerhaus ist eine Wanderung wert. Der eigentliche Gletscherweg beginnt beim Venedigerhaus und ist sehr abwechslungsreich und

Gebirge/Gebiet Land/Bundesland Schwierigkeit
Venedigergruppe Österreich/Tirol 3 von 5
Kondition
Gehzeit Länge Höhenmeter 3 von 5
ca. 6-7 Stunden* ca. 17,4 km ca. 800m Landschaft
Hund 4 von 5
wuff ok   Letzte Aktualisierung: September 2019


Anreise:

Von Lienz kommend über Huben nach Matrei und weiter in Richtung Felbertauerntunnel, an der Kreuzung kurz vor dem südlichen Felbertaunerportal links Richtung Matreier Tauernhaus abbiegen.
Von Norden über den Felbertauerntunnel kommend kurz nach den Tunnelportal nach rechts zum Matreier Tauernhaus abbiegen.
Achtung für beide Varianten: Die Kreuzung kann leicht übersehen werden! Direkt vor dem Matreier Tauernhaus stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Route:
Matreier Tauernhaus (1512m) - Außergschlöß - Berghaus (1680m) - Innergschlöß - Felsenkapelle (1683m) - Venedigerhaus (1689m) - Gletscherweg

Wegbeschaffenheit:
Asphalt, Schotterstraße, Wald- und Wiesenwege, Schotter, Fels

Wegbeschreibung:
Start der wunderschönen Wanderung ist das Matreier Tauernhaus. Der Weg führt am Anfang über eine Asphaltstraße an der Wohlgemuthalm vorbei, gleich danach quert man auf einer Brücke den Tauern- und Dichtenbach. Danach wird es teilweise etwas steiler bis man zum "Berghaus" kommt, beim Berghaus geht an den Almhütten und der "Felsenkapelle" vorbei hinein nach Innergschlöß. Zu einer ersten Rast lädt in Innergschlöß das "Venedigerhaus" aus, schon auf dem Weg nach Innergschlöß und passendem Wetter kann man den Schlatenkeesgletscher und dem Großvenediger erhaschen.
Blick zum Großvenediger  Schlatenkees und Großvenediger  Felsenkapelle  Venedigerhaus  Innergschlöß
Vom Venedigerhaus geht es für ca. 30 Minuten taleinwärts bis zur Materialseilbahn für die "Neue Pragerhüte", kurz davor geht es links zu einer Brücke über welche man den Viltragenbach quert.
Hier folgt man den Weg Nr. 902B welcher über eine Bergwiese sehr steil bergwärts führt bis man zu einer Weggabelung kommt, von hier folgt man dem Weg Nr. 921A. Dieser Weg führt ganz nah an der Gletscherzunge des Schlatenkees vorbei. Weiter geht es dann eine Zeitlang über Felsen in Richtung "Auge Gottes", der Weg ist sehr gut markiert, kann aber bei Nebel, Nässe oder Eis problematisch sein. Nach einer Brück geht es nochmals kurz bergauf bevor man einen Blick auf das "Auge Gottes" und den Salzbodensee werfen kann.
Von hier geht es dann sehr steil neben dem Schlatenbach wieder hinunter ins Innergschlöß und weiter zum Venedigerhaus.
Blick über Innergschlöß  Gletscherzunge des Schlatenkees  Gletscherweg  Gletscherweg  Auge Gottes  Salzbodensee
Kurz nach dem Venedigerhaus kann man über eine Brücke auf den Weg Nr. 925 wechseln, dieser führt parallel zur Schotterstraße hinaus nach Außergschlöß und über die "Hohe Achsel" weiter in Richtung Matreier Tauerhaus.
Innergschlöß  Außergschlöß  Gletscherweg

Als Alternative zum Fußmarsch nach Innergschlöß bietet sich ein Taxi oder die Pferdekutsche an, jedoch entgeht einem speziell mit dem Taxi sehr vieles von der schönen Landschaft.

Hund:
Diese Tour ist für einen Hund geeignet. Info

Anmerkung:
Achtung: Diese Tourbeschreibung geht den eigentlichen Gletscherweg in umgekehrter Richtung.

Wegzeit: Die 6-7 Stunden sollten eingeplant werden wenn man vom Matreier Tauernhaus zu Fuß weg geht, für den eigentlichen Gletscherweg vom Venedigerhaus aus müssen ca. 4 1/2 Stunden eingeplant werden.

Versorgung/Stützpunkte:
Matreier Tauernhaus Berghaus (Außergschlöß), Venedigerhaus (Innergschlöß)

Weiterführende Links:

Anfahrtsplan Google Maps   Anfahrtsplan HERE  

zu den Fotos

Karte und Höhenprofil:

Gletscherweg


Legende der Wegpunkte:
 Parkplatz Parkplatz  Interessanter Ort mit Foto Interessanter Ort mit Foto
 Hütte Hütte  Gipfel Gipfel
 Interessanter Punkt Interessanter Ort    start Start wenn kein Parkplatz


Haftungsausschluss   Copyright

Werte Besucher, wenn Sie Neuigkeiten zu dieser Bergtour haben (Parkplatzgebühr, Zustand der Wege, Schneelage speziell im Frühjahr, usw.), so hinterlassen Sie bitte einen entsprechenden Kommentar damit auch andere Besucher davon profitieren können. Danke!


Das Wetter in der Umgebung der Wanderung:

Das aktuelle Wetter in Matrei in Osttirol
Alles zum Wetter in Österreich

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Translate

facebook

Hinweise zu den Karten

Sollte nur eine Weltkarte angezeigt werden, versuchen Sie  es bitte später nochmals, in diesem Fall wurden die Daten vom Kartenanbieter nicht bearbeitet!

Die GPS-Daten sind teilweise während der Bergtour aufgezeichnet worden bzw. bei älteren Touren wurden die GPS-Daten mittels digitaler Karten erzeugt!

Bitte beachten Sie, dass es abhängig vom GPS-Empfang bzw. vom verwendeten  GPS-Gerät zu kleinen Abweichungen kommen kann, dies gilt ebenfalls für die GPS-Daten von den digitalen Karten!

Gehzeit berechnen

Weitere Touren

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Zusätzliche Informationen zur DSVGO sind unter "Weitere Informationen" zu finden!

Link Weitere Informationen

Verstanden