Home

Rundwanderung von der Jassing über die Sonnschienalm - Hörndlalm - Kulmalm - Neuwaldalm - Jassing

Blick über die Sonnschienalm
Eine sehr schöne und abwechslungsreiche Wanderung im Hochschwabgebiet! Speziell im Herbst sehr lohnend da nur wenige Wanderer unterwegs sind, auf meiner ganzen Runde bin ich genau einer Person begegnet.

Gebirge/Gebiet Land/Bundesland Schwierigkeit
Hochschwab Österreich/Steiermark 2 von 5*
Kondition
Gehzeit Länge Höhenmeter 3 von 5
ca. 5 Stunden ca. 17 km ca. 860m Landschaft
Hund 4 von 5
wuff ok  derzeit gilt ein Hundeverbot  Letzte Aktualisierung: Oktober 2019


Anreise:

Von Bruck/Mur kommend nach Tragöß - Richtung "Grüner See", vorbei am Grünen See und weiter bis in den Jassinggraben.
Achtung: Bereits beim ersten Parkplatz vor dem Grünen See" das Parkticket für den Parkplatz in der Jassing kaufen (€ 4,00 Stand 2019)! 

Route:
Parkplatz Jassing - Russenstraße - Sonnschienalm - Hörndlalm - Kulmalm - Neuwaldalm - Jassing

Wegbeschaffenheit:
Forststraße, Wald- und Wiesenwege, Schotter

Wegbeschreibung:
Vom Parkplatz in der Jassing geht es über die Russenstraße (Weg Nr.: 836) in Richtung Sonnschienalm, der erste Teil des Weges liegt im Wald. Wer möchte kann auch über Steige den Weg abkürzen. Erst das letzte Stück geht entlang der Russenstraße in freiem Gelände relativ eben zur Sonnschienalm.punkt  
Kurz vor der Sonnschienalm zweigt der Weg Nr. 805 "Dr. Kotek Steig" in Richtung Westen ab, dieser führt oberhalb der Senkbodenalm vorbei in Richtung Hörndlalm. Danach umgeht man den Kulmstein im Süden, hier sind auch zwei Stellen welche mit Ketten bzw. Stahlseil versichert sind, diese sind aber problemlos zu bewältigen.
Gleich danach kommt man zu einer Weggabelung welche zur Bärnsbodenalm und zur Androthalm führen. Weiter geht es in Richtung Westen zur Kulmalm, welche nach ca. 30 Minuten erreicht wird.
Kurz vor der Hörndlalm  Versicherungen unterhalb des Kulmstein  Blick zur Frauenmauer
Von der Kulmalm hat man zwei Möglichkeiten um zur Neuwaldalm zu gelangen, die einfachere und kürzere ist über die Forststraße. Die zweite wäre über den Dr. Kotek-Steig in Richtung Frauenmauer zu gehen und von dort zur Neuwaldalm abzusteigen. Der Dr. Kotek-Steig ist im Bereich der Kulmalm am Anfang an mehreren Stellen mit einer Kette bzw. Stahlseil gesichert und bei meiner Wanderung sind gleich mehrere Steine von oben gekommen. Daher wählte ich die Forststraße, denn mit einem Hund an der Leine war es mir über den Dr. Kotek-Steig zu gefährlich.
Langstein 
Von der Neuwaldalm führt der Weg Nr. 832 meist im Wald und am Anfang auch etwas steiler hinunter in den Jassinggraben. Das letzte Stück zum Parkplatz in der Jassing folgt man der Forststraße.

Hund:
Diese Tour wäre für einen Hund geeignet, derzeit gilt jedoch ein Hundeverbot in diesem Gebiet. Info

Anmerkung:
*Der Dr. Kotek-Steig von der Kulmalm in Richtung Frauenmauer ist an manchen Stellen etwas schwieriger, speziell wenn es nass ist!

Auf Grund des Hundeverbotes auf der Sonnschienalm und der für mich ausschlaggebenden "schikanösen örtlichen Anbringung der Verbotstafeln" werde ich diese Gegend wie der "Teufel das Weihwasser" meiden.
Daher wird es in Zukunft für dieses Gebiet keine neuen Wanderberichte sowie Updates der vorhandenen geben - "Sorry"!

Versorgung/Stützpunkte:
Sonnschienhütte, Kulmalm (eingeschränkt)

Weiterführende Links:

Anfahrtsplan Google Maps   Anfahrtsplan HERE  

zu den Fotos

Karte und Höhenprofil:

Gletscherweg


Legende der Wegpunkte:
 Parkplatz Parkplatz  Interessanter Ort mit Foto Interessanter Ort mit Foto
 Hütte Hütte  Gipfel Gipfel
 Interessanter Punkt Interessanter Ort    start Start wenn kein Parkplatz


Haftungsausschluss   Copyright

Werte Besucher, wenn Sie Neuigkeiten zu dieser Bergtour haben (Parkplatzgebühr, Zustand der Wege, Schneelage speziell im Frühjahr, usw.), so hinterlassen Sie bitte einen entsprechenden Kommentar damit auch andere Besucher davon profitieren können. Danke!


Das Wetter in der Umgebung der Wanderung:

Das aktuelle Wetter in Tragöß-Sankt Katharein
Alles zum Wetter in Österreich

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Translate

facebook

Hinweise zu den Karten

Sollte nur eine Weltkarte angezeigt werden, versuchen Sie  es bitte später nochmals, in diesem Fall wurden die Daten vom Kartenanbieter nicht bearbeitet!

Die GPS-Daten sind teilweise während der Bergtour aufgezeichnet worden bzw. bei älteren Touren wurden die GPS-Daten mittels digitaler Karten erzeugt!

Bitte beachten Sie, dass es abhängig vom GPS-Empfang bzw. vom verwendeten  GPS-Gerät zu kleinen Abweichungen kommen kann, dies gilt ebenfalls für die GPS-Daten von den digitalen Karten!

Gehzeit berechnen

Weitere Touren

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Zusätzliche Informationen zur DSVGO sind unter "Weitere Informationen" zu finden!

Link Weitere Informationen

Verstanden