Home

Von Sankt Nikolai im Sölktal auf den "Großen Knallstein" (2599m)

Großer Knallstein

Der "Große Knallstein" ist der König der Sölktäler!
Eine recht lange und eher einsame Wanderung welche jedoch mit allen landschaftlichen Attributen der "Niederen Tauern" entschädigt.
Der Weg führt durch Hochwald, Almen und Almrauschwiesen vorbei an sehr schönen Seen und teilweise auch über steinige und felsige Wege auf den Gipfel.

Gebirge/Gebiet Land/Bundesland Schwierigkeit
Niedere Tauern
Österreich/Steiermark 3 von 5
Kondition
Gehzeit Länge Höhenmeter 4 von 5
ca. 7-9 Stunden* ca. 15,1 km ca. 1500m Landschaft
Hund 4 von 5
wuffok   Letzte Aktualisierung: September 2020


Anreise:

Von der Ennstal-Bundesstraße (B320) bis nach Stein und weiter über Großsölk, Mössna bis nach St. Nikolai im Sölktal, kostenlose Parkplätze gibt es gleich am Ortseingang auf der linken Seite.

Route:
St. Nikolai im Sölktal (1127m) - Kaltherbergalm (1608m) - Unterer und Oberer Klaftersee (1884m) - Großer Knallstein (2599m)

Wegbeschaffenheit:
Forststraße, Wald- und Wiesenwege, Schotter, Fels

Wegbeschreibung:
Vom Parkplatz geht es zuerst durch den Ort St. Nikolai bis zum Bräualmbach, von hier folgt man der Forstraße in Richtung Kaltherbergalm, abwechselnd führt der Weg auf der Forststraße und dem Wanderweg noch recht gemütlich hinauf zur Kaltherbergalm (Weg Nr. 791).

Sölktal

Von der Kaltherbergalm geht es kurz über eine Almwiese bevor es dann im Wald ca. 300 Höhenmeter recht steil nach oben zum "Unteren und Oberen Klaftersee" geht. Speziell der "Obere Klaftersee" lädt zu einer kleinen Rast ein bevor es wieder steiler nach oben geht.

Unterer Klaftersee  Weißensee

Der folgende Anstieg mit seinen ca. 300 Höhenmetern bietet einen sehr schönen Blick zurück auf die Seen, oben erwartet uns der Weißensee.
Hier zeigt sich dann auch der gewaltige Gipfelaufbau des "Großen Knallstein" von welchem einem noch ca. 400 Höhenmeter trennen.

Gipfelaufbau des Großen Knallstein  Es ist nicht mehr weit zum Großen Knallstein

Ab hier führt der weitere Weg über Schrofengelände und Felsen in steilen Serpentinen zum Vorgipfel des "Großen Knallstein". Ab diesem zuerst in leichter Steigung, bevor vor es vor dem Gipfel nochmals kurz steiler wird.


Gipfelkreuz am "Großen Knallstein"  Blick zum Dachstein  Blick hinunter zum "Oberen Klaftersee"  Mittagspause auf der Kaltherbergalm

Hund:
Diese Tour ist für einen Hund nur bedingt geeignet, es sind teilweise steilere felsige Passagen zu überwinden. Info

Anmerkung:
*Die Gehzeit ist stark abhängig von der Kondition.


Versorgung/Stützpunkte:
Unterwegs gibt es keine Versorgungsmöglichkeiten, kalte Getränke gibt es auf der Kaltherbergalm im Naturkühlschrank (Kleingeld nicht vergessen).

Weiterführende Links:

Anfahrtsplan Google Maps   Anfahrtsplan HERE  

zu den Fotos 

Karte und Höhenprofil:
Storschitz


Legende der Wegpunkte:
 Parkplatz Parkplatz  Interessanter Ort mit Foto Interessanter Ort mit Foto
 Hütte Hütte  Gipfel Gipfel
 Interessanter Punkt Interessanter Ort    start Start wenn kein Parkplatz


Haftungsausschluss   Copyright

Werte Besucher, wenn Sie Neuigkeiten zu dieser Bergtour haben (Parkplatzgebühr, Zustand der Wege, Schneelage speziell im Frühjahr, usw.), so hinterlassen Sie bitte einen entsprechenden Kommentar damit auch andere Besucher davon profitieren können. Danke!


Das Wetter in der Umgebung der Wanderung:
Das aktuelle Wetter in Sankt Nikolai im Sölktal
Alles zum Wetter in Österreich

 

Translate

facebook

Hinweise zu den Karten

Sollte nur eine Weltkarte angezeigt werden, versuchen Sie  es bitte später nochmals, in diesem Fall wurden die Daten vom Kartenanbieter nicht bearbeitet!

Die GPS-Daten sind teilweise während der Bergtour aufgezeichnet worden bzw. bei älteren Touren wurden die GPS-Daten mittels digitaler Karten erzeugt!

Bitte beachten Sie, dass es abhängig vom GPS-Empfang bzw. vom verwendeten  GPS-Gerät zu kleinen Abweichungen kommen kann, dies gilt ebenfalls für die GPS-Daten von den digitalen Karten!

Gehzeit berechnen

Weitere Touren

Links um die Bergwelt

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Zusätzliche Informationen zur DSVGO sind unter "Weitere Informationen" zu finden!

Link Weitere Informationen

Verstanden