Home

Die Geschichte der Fotografie Ur-Leica

Die Geschichte der Fotografie  begann vor mehr als 2400 Jahren mit der "Camera obscura" Mehr über die Camera obscura und ihrer Geschichte finden sie hier.

Der jetzige Begriff der Fotografie und deren Entwicklung begann im Jahr 1827. Der Franzose Nicéphore Niépce macht das Niépce erste Foto.



Es zeigt die Aussicht aus seinem Arbeitszimmer und er wird damit als Erfinder der Fotografie bezeichnet.
erstesfoto


Nachfolgend die wichtigsten Erfindungen der mordernen Fotografie, welche es ermöglicht haben, der breiten Masse das Fotografieren zu ermöglichen.


Im Jahr 1835 entdeckt der Engländer William Henry Fox Talbot ein Verfahren zur Herstellung von Negativen und fertigt das erste Negativ an.

1839 Der Franzose Jacques Daguerre entwickelt ein Verfahren um Bilder auf Filmen fixieren (haltbar machen) zu können.

1888 Die Geburtsstunde der ersten Rollfilmkamera (Kodak Nr. 1) und damit die der modernen Fotografie. George Eastman erfand den ersten gerollten Film welcher aus Papier bestand, ein Jahr später erfand Eastman einen weichen Kunststoff (Zelluloid). George Eastman war auch der Gründer der Firma Kodak.

1933 Der erste Farbdiafilm "Agfacolor" kommt auf den Markt.

1942 Das erste Sofortbildverfahren wird von Edwin Land in den USA patentiert und wird 1947 als Polaroid der Öffentlichkeit präsentiert.

1959 Von der Firma Voigtländer wird das erste Zoomobjektiv vorgestellt.

1963 Die Firma Canon präsentiert die erste Kamera mit automatischer Schärfeeinstellung. 

1984 Canon bringt die erste Still Video Camera den Vorläufer unserer jetzigen Digitalkameras auf den Markt. 

1985 Minolta bringt die erste Spiegelreflexkamera mit Autofocus auf den Markt, zwar gab es schon vorher Systeme mit dieser Funktion, aber bei dieser Kamera war die komplette Technik im Kameragehäuse eingebaut. 

1995 Die ersten digitalen Amateurkameras kommen auf den Markt und nichts kann in den nächsten Jahren ihren Siegeszug stoppen. 

1996 Das Advanced Photo System wird vorgestellt, jedoch wird dieses System sehr rasch von der digitalen Fotografie in den Hintergrund gedrängt.

2006 Viele Hersteller haben die Produktion von analogen Kameras und deren Zubehör komplett eingestellt und produzieren nur mehr Digitalkameras. Einige Hersteller sind überhaupt vom Fotomarkt verschwunden (Minolta, Konica, Konica-Minolta, Yashica, Kyocera, Contax u.v.m.) und gehen anderen Geschäftsfeldern nach. Es tauchen aber auch viele alte Hersteller wieder am Markt auf (Voigtländer, Praktica,...), dies sind aber eigentlich keine Kamerahersteller mehr sondern kaufen die Kameras von Auftragsfertigern ein und vermarkten diese dann unter dem eigenen Namen.

Translate

 
  www.ksuppan.at auf Google+

  www.ksuppan.at auf facebook

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Zusätzliche Informationen zur DSVGO sind unter "Weitere Informationen" zu finden!

Link Weitere Informationen

Verstanden