Home

Verschlusszeit und Blende

Verschlusszeit und Blende lösen oft Frust und Unverständnis aus, sind aber in der Fotografie eine der wichtigsten Werte, diese stehen in einem direkten Zusammenhang.

Wer diesen Zusammenhang erkannt und verstanden hat, tut sich mit weiteren Einstellungsmöglichkeiten an der Kamera wesentlich leichter. Bei modernen Kameras werden diese von der Kamera vollautomatisch eingestellt, oft hat man gar keine Möglichkeit mehr auf diese Werte einen Einfluss auszuüben. Wenn aber jemand eine Spiegelreflexkamera sein eigen nennt und sich für die Fotografie interessiert, dann wird er um diese beiden Werte nicht herumkommen.

Es ist nicht einfach diesen Zusammenhang verständlich zu erklären, aber ich versuche es mal!

Am besten ausprobieren und die Ergebnisse vergleichen!

Mit Hilfe der Verschlusszeit und der Blende wird in erster Linie die Belichtung des Films oder Sensors geregelt, darüber hinaus kann aber auch das Bildergebnis gesteuert werden.

Wenn mann über den Zusammenhang von Blende und Belichtungszeit bescheid weis fällt einem in der Fotografie schon vieles wesentlich leichter.

Als erstes gilt es sich folgende Werte zu merken:
Verschlusszeitenreihe:
1s - 1/2s - 1/4s - 1/8s - 1/15s - 1/30s - 1/60s - 1/125s - 1/250s - 1/500s -1/1000s - 1/2000s
Der jeweilige Wert verdoppelt sich (Rundung), also einfach zu merken! 
Blendenreihe:
1 - 1,4 - 2 - 2,8 - 4 - 5,6 - 8 - 11 - 16 - 22 - 32
Jeder Wert wird aus dem vorhergehenden durch Multiplikation mit der Wurzel aus 2 berechnet und gerundet.

Um den Zusammenhang aus den beiden Werten etwas leichter erklären zu können, nehmen wir folgendes Beispiel:

Ein richtig belichtetes Foto hat z. B. eine Belichtungszeit von 1/250s und Blende 2,8, wenn man das Foto allerdings mit einer Belichtungszeit von einer 1/500s belichtet wäre es unterbelichtet (weil weniger Licht auf den Film - Sensor fällt), daher muss die Blendenöffnung vergrößert werden.  Da die Verschlusszeit um einen Wert verkürzt wurde muss die Blende um einen Wert geöffnet werden. Die richtige Blende ist daher die 2. Durch die Änderung kommt die gleiche Lichtmenge auf den Film - Sensor!

Zeit 1/2000 1/1000 1/500 1/250 1/125 1/60 1/30 1/15 1/8 1/4
Blende 1 1,4 2 2,8 4 5,6 8 11 16 22


Weitere korrekte Möglichkeiten wären daher 1/125s und Blende 4 oder 1/60s und Blende 5,6!
Moderne Kameras und Objektive arbeiten nicht nur mit diesen Werten sondern haben noch Zwischenwerte um eine präzisere Belichtung zu garantieren.

Bildgestaltung mit Blende und Verschlusszeit

Neben der Zeit wie lange der Film - Sensor belichtet wird kann mit der Verschlusszeit auch in die Bildgestaltung eingegriffen werden. Mit einer kurzen Verschlusszeit (1/1000s oder 1/2000s) ist es möglich ein bewegtes Motiv einzufrieren oder mit einer langen Verschlusszeit (1/15s oder 1/30s) Bewegung in ein Bild zu bringen. 
Beim linken Bild wurde eine kurze Verschlusszeit gewählt, beim rechten Bild eine lange Verschlusszeit. Die Wirkung sieht man sehr gut beim fließenden Wasser.

kurze Belichtungszeit 1/320s  lange Belichtungszeit 1/20s

Auch mit der Blende kann neben der Lichtmenge das Bild gestaltet werden.
Man kann mit der Blende die Schärfentiefe regeln. Die Schärfentiefe ist jene Zone vor und nach dem Motiv auf welches scharf gestellt wurde. Mit einer kleinen Blende (z. B. 11 oder 16) ist diese Zone größer als bei einer großen Blende (z. B. 1,4 oder 2).
Das linke Bild wurde mit einer großen Blende aufgenommen, der Hintergrund ist zwar noch zu erkennen. Das rechte Bild wurde mit einer kleinen Blende aufgenommen, der Hintergrund ist zwar auch nicht scharf aber die gelben Blumen sind noch als Punkte wahrzunehmen im Gegensatz zum linken Foto, dort sind sie nur mehr eine gelbe Fläche. 

grosse Blende  kleine Blende

Kommentare  

+1 # RE: Verschlusszeit und Blende in der Fotografie

von: Andy 2008-08-22 23:50

Sehr gut erklärt
mir interessiert das, die Tabelle mit Zeit und Blende für jede Kamera geeignet ist b.z Nikon D200?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+3 # RE: Verschlusszeit und Blende in der Fotografie

von: ksuppan 2014-11-15 22:59

Die Tabelle gilt grundsätzlich für jede Kamera!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+1 # RE: Verschlusszeit und Blende in der Fotografie

von: Sevss 2014-11-15 22:51

Hallo! Alles gut erklärt. Was ist mit der Brennweite. Man sagt die Brennweite x 2 ergibt die Verschlusszeit. ODER?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+2 # RE: Verschlusszeit und Blende in der Fotografie

von: ksuppan 2010-02-22 23:01

Als Faustregel galt früher bei Kleinbild: Brennweite ist gleich Verschlusszeit (250mm Brennweite = 1/250s Verschlusszeit oder kürzer. Bei digitalen Spiegelreflexkameras muss natürlich noch die Brennweitenverlängerung berücksichtigt werden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden

Translate

facebook

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.