Home

Tunesien - Hammamet

Strand in Hammamet
Nach einigen Rundreisen war diesmal ein reiner Badeurlaub angesagt, einfach mal relaxen!
Ende September ging es für eine Woche nach Tunesien.

Strand bei Hammamet

Auch ein reiner Badeurlaub kann mit Action verbunden sein, wenn zum Beispiel bei der Anreise zum Flughafen ein Unfall vor uns auf der Autobahn die Weiterfahrt fast verhindert hätte, ein Mitreisender einen abgelaufenen Reisepass hat (im letzten Moment noch einen Notreisepass erhalten), ein Kleinkind im Flugzeug zwischen die Sitzreihen kotzt und die Wetteraussichten besch..... sind!

Aber nachdem die ersten Probleme bewältigt waren ging es von Monastir mit dem Bus ins "Hotel Paradis Palace" in Hammamet. Im Hotel hatten wir dann die Wahl zwischen den gebuchten Bungalows oder einem Familienzimmer (zwei getrennte Zimmer) mit Meerblick. Obwohl die Bungalows auch ganz in Ordnung waren, entschieden wir uns doch für den Meerblick.
Allerdings hatte das Familienzimmer auch einen Nachteil, man hörte die recht geräuschvoll arbeitende Klimaanlage!
Es wurde uns auch sofort ein anderes Zimmer angeboten, jedoch ohne Meerblick - auf diesen wollten wir dann aber auch nicht verzichten und nahmen die Klimaanlage in kauf.

Das Paradis Palace ist ein recht ordentliches Hotel, das Personal ist sehr freundlich und aufmerksam, zum Essen hat man auch immer etwas gefunden was den Erwartungen entsprochen hat!
Ein wenig Bakschisch sollte man aber immer zur Hand haben, denn es kann nicht schaden.

Mit dem Wetter hatten wir weniger Glück, schon beim Anflug auf Tunesien hatten wir ordentliche Turbulenzen wegen eines Gewitters, bis auf einen Tag konnten wir zumindest jeden Tag an den Strand, wobei wir mehrmals wegen eines Gewitters flüchten mussten. Dafür gab es dann aber herrliche Wellen, ich hatte meinen Spaß dabei!
Wellengang nach einem Gewitter





Basar:

Natürlich gehört ein Besuch eines Basar dazu, die Taxifahrt in die Altstadt von Hammamet kostet ca. € 5.- und dauert ca. 15 Minuten.
Die Verkäufer im Basar sind wie in den meisten arabischen Ländern sehr aufdringlich, die angebotene Ware ist aber unter jeder Kritik, das es sich um Fälschungen handelt ist klar, aber dass diese zum Teil so miss sind, ist schon fast eine Frechheit.

Strand:
Sehr schöner Sandstrand, welcher flach abfällt. Auch das Sportangebot bietet für fast jeden etwas, von Surfen, JetSki, Baddeln, Segeln, Baragliting, Reiten mit Pferden oder Dromedaren wird fast alles angeboten. Nur das Schnorcheln kann man hier vergessen, bin wohl schon vom "Roten Meer" etwas verwöhnt!

Strand


Sonstiges:
Strom: 220 Volt Wechselstrom, Adapter erforderlich. Info

zu den Fotos

Bitte die Reisewarnungen für diese Länder beachten! Leider sind einige meiner Reiseberichte nur mehr zum Nachlesen gedacht, denn auf Grund der Sicherheitslage in einigen der besuchten Länder kann derzeit keine Empfehlung ausgesprochen werden, diese Länder zu bereisen.
Aktuelle Informationen zum jeweiligen Reiseland finden sie hier.

Translate

 
  www.ksuppan.at auf Google+

  www.ksuppan.at auf facebook

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Zusätzliche Informationen zur DSVGO sind unter "Weitere Informationen" zu finden!

Link Weitere Informationen

Verstanden