Home

Beitragsseiten

Kuba - Die Perle der Karibik

Kuba       Kuba

Ein Reisebericht über den Westen Kubas!

Kuba ist schon eigenartig, dass es hier warm ist, die Sonne scheint, das Meer blau ist, Palmen am Strand stehen, das kann man sich vorstellen. Aber sonst?
Kuba ist eine Mischung aus Spanien, Russland, Südamerika und Karibik! Kuba zu beschreiben ist nicht einfach, man muss es selber gesehen und erlebt haben.

Rundreise durch den Westen Kubas - Stationen der Rundreise

Tag 1    Anreise München - Varadero
Tag 2    Transfer nach Havanna
Tag 3    Information - Stadtbesichtigung und Tropicana Show
Tag 4    Havanna - Pinar del Rio - Vinales-Tal - Soroa
Tag 5    Soroa - Havanna
Tag 6    Havanna - Guama - Santa Clara - Cienfuegos
Tag 7    Cienfuegos - Topes de Collantes (Escambray-Gebirge)
Tag 8    Topes de Collantes - Trinidad
Tag 9    Trinidad - Varadero

Tag 1: München - Varadero
Um 10.25 startete unsere Maschine, ein Airbus A330 von München nach Varadero, für die 8500 KM nach Kuba benötigten wir 10 1/2 Stunden. Aber irgendwie vergeht doch die Zeit und wir landen sicher in Varadero.
Die Einreiseformalitäten haben dann auch noch einige Zeit in Anspruch genommen. Nachdem wir auch die Koffer gefunden hatten, ging es mit dem Bus ins Hotel. Im Hotel angekommen haben wir gleich unser Zimmer bezogen, die Anlage kurz unter die Lupe genommen, das Abendessen genossen und dann ab ins Bett (mittlerweile bin ich 41 Stunden auf den Beinen)!

Tag 2: Transfer von Varadero nach Havanna
Am frühen Nachmittag wurden wir mit einem Bus nach Havanna in unser Hotel (Hotel Presidente) gebracht. Die Zeit bis wir abgeholt wurden, haben wir gleich für ein Bad im Meer genutzt, war schon ein schöner Vorgeschmack auf das, was uns in den letzten Tagen erwarten wird.
Am frühen Abend kamen wir im Hotel in Havanna an, Zimmer beziehen, Abendessen und noch die Bar besuchen (der Rum hat schon gerufen). 

Tag 3: Information, Stadtbesichtigung und Tropicana Show
Nach dem Frühstück ging es los zu einer Stadtbesichtigung.
Am Programm standen: Eine Stadtrundfahrt durch das koloniale Havanna mit dem Regierungsgebäude am Platz der Revolution, Spaziergang durch das historische Stadtzentrum (Kathetrale, usw.), Uferpromenade "Malecon", Christoph Kolumbus Friedhof, ....
Nach der Stadtbesichtung nutzten wir den Pool im Hotel für eine angenehme Abkühlung, bevor es zum Abendessen ging. Danach ging es um 21.00 Uhr zur Tropicana Show. Diese Show ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Man erhält für ca. 73 CUC pro 4 Personen eine Flasche Rum, pro Person eine Dose Cola, einen kleinen Snack, falls die Flasche Rum nicht leer wird kann man diese mitnehmen (haben wir gemacht und im Hotel geleert, wurde aber 2:30 Uhr). Wer Fotografieren oder Filmen möchte bezahlt dafür extra (Fotografieren 5 CUC, Filmen 15 CUC), den Beleg aber gut aufbewahren, denn es wird während der Show laufend kontrolliert!

zu den Fotos von der Tropicana Show

  Tag 4: Havanna - Pinar del Rio - Vinales-Tal - Soroa
Nach dem Frühstück ging es mit dem Bus in die Provinz "Pinar del Rio" in der gleichnamingen Provinzhauptstadt gab es eine Besichtung einer Zigarrenfabrik (Fotografieren nicht erlaubt), naja viel gab es nicht zu sehen, der Besuch des Verkaufsraumes hat sich hier aber gelohnt (nur Bares ist Wahres, auf keinen Fall mit Kreditkarte bezahlen, +11% Aufschlag).
Danach geht es ins Vinales-Tal, das besondere dieser Region sind die Kalksteinformationen und unterirdischen Wasserläufe, die das Tal durchziehen. Die rötlichen Ackerflächen sind stark eisenerz- und die helleren kalkhaltig. Hier werden tropische Früchte, Kaffee und der beste Tabak Kubas angebaut.
Zum Mittagessen ging es durch eine kleine Höhle, am anderen Ende gab es noch eine Vorführung wie früher geflohene Sklaven gelebt haben.

Vinales Tal Vinales Tal Vinales Tal


Nach dem Mittagessen ging es zur "Cueva del Indio" einer Indianerhöhle welche im Jahre 1920 entdeckt wurde, ob in dieser Höhle wirklich Indianer gelebt haben ist aber fraglich. Die Höhle ist nicht besonders lang, nach ca. 200m ging es mit einem Boot weiter zum anderen Ende der Höhle.
Weiterfahrt zur monumentalen Felswand mit prähistorischen Motiven der Evolution. Diese Felswand hat eine Höhe von ca. 80m und eine Breite von ca. 120m, sie wurde von einem kubanischen Künstler angelegt. Er benötigte rund 2 Jahre bis sie fertig war. Übernachtung in Soroa.

zu den Fotos von Pinar del Rio - Vinales Tal - Soroa

  Tag 5: Soroa - Havanna
Nach dem Frühstück ging es weiter nach "Las Terrazas", hier wurde ein Projekt zum Naturtourismus gestartet. Aus einem solchen Wiederaufforstungsprogramm entstand 1971 die Modellsiedlung. Mitten in den grünen Hügeln des Biosphärenreservats Sierra del Rosario, das unter Unesco-Schutz steht, liegen an einem See die hellblau, rot und weiß gestrichenen Häuser des Dorfes. Danach steht der Besuch einer aufgelassenen Kaffeeplantage auf dem Programm.

Kaffeeplantage Kaffeeplantage Kaffeeplantage Kaffeeplantage


Weiterfahrt nach Havanna und Besuch einer Rumfabrik.

Rumfabrik Rumfabrik Rumfabrik

Am Abend stand noch die "Zeremonie des canonzo" (Abfeuern von Kanonenschüssen) auf der Festung Complejo El Morro am Programm.

Zeremonie des canonzo Zeremonie des canonzo


Tag 6: Havanna - Guama - Santa Clara - Cienfuegos
In Guama befindet sich ein nachgebautes indianisches Pfahlbautendorf, dieses erreicht man mit einer Bootsfahrt durch Mangrovensümpfe. Gleich in der Nähe befindet sich die Krokodilfarm "La Boca", wo rund 8000 Krokodile in ihrem natürlichen Lebensraum gezüchtet und vor illegaler Jagd geschützt werden.  Für ganz mutige gibt es hier die Möglichkeit ein junges Krokodil in den Händen zu halten (das arme Tier kann ja eh nichts anstellen)!

indianisches Pfahlbautendorf das arme Tier kann ja eh nichts anstellen


Danach geht es weiter nach Santa Clara, hier ist eine der größten Universitäten des Landes. Während der Batista-Diktatur war die Stadt Santa Clara Schauplatz heftiger Kämpfe zwischen Che Guevaras Rebellen und den Regierungstruppen. Hier befindet sich auch das "Ernesto Ché Guevara"-Mausoleum. In diesem liegen seit 1997 die überführten Überreste Ché Guevaras. Kurzer Rundgang durch die Stadt und Weiterfahrt nach Cienfuegos.

zu den Fotos von Guama - Krokodilfarm

zu den Fotos von Santa Clara

   Tag 7: Cienfuegos - Topes de Collantes (Escambray-Gebirge)
Cienfuegos, auch die "Perle des Südens" genannt liegt in einer natürlichen Bucht. Cienfuegos ist eine der bedeutendsten Hafenstädt, hier wird fast die ganze Zuckerproduktion des Landes verschifft. Auch ist diese Stadt eine der saubersten, denn die Strßsen werden täglich gekehrt (natürlich von Hand). Cienfuegos ist mittlerweile auch ein Industriezentrum geworden.
Nach einer kurzen Busfahrt ins Escambray-Gebirge müssen wir auf alte russische LKW umsteigen, denn der Bus kann die schmalen, sehr steilen Straßen des Escambray-Gebirge nicht bewältigen. Nach der LKW-Fahrt war auf jeden Fall Knochen sortieren angesagt, den die Strassen hier sind alles andere als Strassen. Auch eine kleine Wanderung durch die wirklich schöne Landschaft war im Programm und wer wollte konnte auch ein Bad bei den Wasserfällen nehmen (war aber sehr kalt).
Danach ging es weiter nach Topes Collantes wo wir eine Nacht verbrachten, hier gab es sogar ein Hallenbad und die ganze Anlage erinnerte stark an den Kommunismus.

zu den Fotos von Cienfuegos

zu den Fotos von Topes de Collantes (Escambray-Gebirge)

  Tag 8: Topes de Collantes - Trinidad
Der Stadtkern ist fast ein einziges Museum, die Häuser sind alle restauriert und wurden in Museen umgewandelt. Die Stadt sieht aus, als wäre sie noch im 19. Jhd., auch im Stadtmesum sind viele Einrichtungsgegenstände aus dem 19. Jhd. ausgestellt, welche die Lebensweise dieser Zeit wieder spiegelt. Einen Besuch wert ist auch das "Casa de la Trova", ein typisch kubanisches Musikhaus, in dem Tag und Nacht gesungen wird.

zu den Fotos von Trinidad

  Tag 9: Trinidad - Varadero
Heute geht es von Trinidad nach Varadero wo wir noch einige Tage am Strand verbringen (Hotel Arenas Doradas), ist nach 1500 KM Busfahrt auch nötig.

zu den Fotos von der Hotelanlage, Strand und mehr

Translate

 
  www.ksuppan.at auf Google+

  www.ksuppan.at auf facebook

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Zusätzliche Informationen zur DSVGO sind unter "Weitere Informationen" zu finden!

Link Weitere Informationen

Verstanden