Home

Tunesien - Hammamet 2013

Sonnenuntergang in Hammaet
Einfach den Sommer verlängern mit ein paar Tagen am Meer in Hammamet - Tunesien.

Nachdem wir schon einmal im Paradise Palace waren, wussten wir schon was uns erwarten würde und freuden uns schon auf ein paar erholsame Tage am Meer.
Hotelanlage im Hotel Paradise Palace

Das Hotel ist schon in die Jahre gekommen, ist aber bis auf ein paar Ausnahmen sehr ordentlich und gepflegt.
Die Zimmer sind geräumig und zweckmäßig eingerichtet, einzig die Badezimmer sind mittlerweile renovierungsbedürftig.
Das Essen ist ausgezeichnet, sehr große Auswahl, dadurch ist sicher für Jeden etwas zu finden. Das Personal ist auch sehr aufmerksam und erfüllt fast jeden Wunsch, manchmal dauert es aber ein wenig, das sollte im Urlaub aber nicht weiters stören.

Ein Besuch in der Altstadt (Medina) von Hammamet lohnt sich auf jeden Fall, mit dem Taxi erreicht man die Altstadt in ca. 10 Minuten und der Fahrpreis macht ca. 6 TND (ca. 3 Euro) aus, auf jeden Fall vorher mit dem Taxilenker ausmachen, ansonsten wird es sicher um einiges teurer.
Altstadt von Hammamet  Sonnenuntergang in Hammamet

Für ein wenig Abwechslung sorgte eine Fahrt mit dem Piratenschiff, wo man sogar einige Delfine sehen konnte.
Piratenschiff

Einkaufen in Hammamet:
Wenn man Ramsch und Fälschungen kaufen möchte ist man hier sicher richtig und man sieht es der Ware auch an.
Da ist die Qualität der Fälschungen in Ägypten um einiges besser, ganz zu schweigen von Thailand.

Wermutstropfen:
Auch diese gab es, trotz neuem Flughafen ist die Einreise eine Tortour, es stehen über zwanzig Schalter zur Verfügung, besetzt waren am Anfang jedoch nur zwei, nach einer halben Stunde hat sich ein dritter dazu bequemt, wenn man da über eineinhalb Stunden warten mussten, ist die Vorfreude etwas getrübt.

Der zweite Wermutstropfen ist leider Tunis Air, bei dieser Fluglinie sind Flugpläne wirklich nur Pläne welche anscheinend nicht einmal im Ansatz eingehalten werden.
Wir hatten ja noch Glück mit 2 1/2 Stunden Verspätung, ein anderer Flug nach Wien hatte bei unserem Abflug schon mehr als 6 Stunden Verspätung.
Informationen erhält man am Flughafen leider keine, die Mitarbeiter gehen dort einfach auf Tauchstation, wenigstens wird es einem während der Wartezeit nicht langweilige, denn wir wurden 3 mal von einem Gate zum anderen geschickt!
Einige Recherchen bestätigten unseren Eindruck dass Tunis Air einige Probleme mit der Pünktlichkeit hat.

Fazit:
Paradise Palace Top, Tunis Air Flop

zu den Fotos   Reisebericht von 2009

Bitte die Reisewarnungen für diese Länder beachten! Leider sind einige meiner Reiseberichte nur mehr zum Nachlesen gedacht, denn auf Grund der Sicherheitslage in einigen der besuchten Länder kann derzeit keine Empfehlung ausgesprochen werden, diese Länder zu bereisen.
Aktuelle Informationen zum jeweiligen Reiseland finden sie hier.

Translate

 
  www.ksuppan.at auf Google+

  www.ksuppan.at auf facebook

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Zusätzliche Informationen zur DSVGO sind unter "Weitere Informationen" zu finden!

Link Weitere Informationen

Verstanden