Home

Wanderung zur Drachenhöhle und über Bucheben retour

Drachenhöhle  Der Drache vor der Drachenhöhle

Von Mixnitz zur Drachenhöhle und weiter über einen unmarkierten Steig um den Röthelstein herum in Richtung "Rote Wand" bis Bucheben. Der Rückweg nach Mixnitz führt von Bucheben wieder über einen markierten Wanderweg retour nach Mixnitz.

Gebirge/Gebiet   Land/Bundesland Schwierigkeit
Grazer Bergland   Österreich/Steiermark 2 von 5
      Kondition
Gehzeit Länge Höhenmeter 2 von 5
ca. 3 Stunden (1 1/4 Stunden
bis zur Drachenhöhle)
ca. 7,4 km ca. 770m Landschaft
Hund     2 von 5
wuffok
 
   Letzte Aktualisierung: April 2016 
(Änderungen siehe
Anmerkungen)


Anreise:

S35 - Abfahrt Mixnitz - durch den Ort Mixnitz durch bis zum Heubergstüberl.

Route:
Heubergstüberl - Drachenhöhle - Bucheben (Abzweigung "Rote Wand") - punktMixnitz

Wegbeschaffenheit:
Waldwege, Forststraße, ein wenig Fels

Wegbeschreibung:
Vom Parkplatz beim Heubergstüberl (Tennisstüberl) folgt man dem Weg Nr. 747 für rund 10 Minuten bis man an eine Forststraße gelangt. Hier zweigt dann der Weg Nr. 1 ab zur Drachenhöhle welche nach ca. 1 Stunde erreicht wird. Das letzte Stück zur Drachenhöhle ist mit punktEisenketten gesichert aber problemlos zu begehen.
Achtung: Kurz vor der Höhle ist mit Steinschlag zu rechnen!
Das Betreten der Höhle ist grundsätzlich verboten, es werden jedoch geführte Touren angeboten - Infos gibt es hier.

Von der Drachenhöhle führt ein unmarkierter Steig hinauf in Richtung Röthelstein und weiter nach Bucheben. Dieser Steig ist relativ einfach zu finden und in den OpenCycleMap - Karten eingezeichnet. Vom Eingang der Höhle führt der Steig südöstlich an den Felswänden vorbei bis eine Rinne gequert wird. Danach geht es für kurze Zeit durch einen Wald bis man zu einer Lichtung kommt. Von hier sieht man sehr schön den Südostpfeiler des Röthelstein.
In diesem Bereich hat man fast eine Garantie Steinböcke zu sehen, wenn man sich ihnen langsam nähert kommt man so wie wir auf ca. 4 Meter heran.
Steinbock  Steinbock   Herbststimmung
Von der Lichtung führt der Steig wieder in den Wald, vorbei an einem Wildzaun bis man zu zwei Holzleitern kommt. Kurz danach gelangt man auf einen Sattel wo man sich weiter auf der linken Seite des Wildzauns hält und dem Steig durch einen Wald weiter folgt bis man zu einer Felsnase des Röthelsteins kommt.
Von hier hat man eine gute Aussicht bis ins Hochschwabgebiet sowie zum Eisenerzer Reichenstein und mit etwas Glück bekommt man gleich mehrere Steinböcke zu Gesicht.

Der Weiterweg hinunter nach Bucheben führt zuerst durch den Wald bis man auf eine Wiese gelangt und bereits den Wegweiser zur "Roten Wand" erkennen kann, hier folgt man für kurze Zeit der Forstrasse in Richtung Süden bis der Weg Nr. 747 nach rechts in den Wald abzweigt. Diesem folgt man talwärts bis nach Mixnitz.

Wer über den Röthelstein möchte muss punktbeim Sattel nach den Leitern über den Zaun steigen (liegt zerstört am Boden) und folgt einem gut sichtbaren Steig bis zum Röthelstein. Vom Röthelstein führt der weitere Steig kurz in südöstliche Richtung einem Kamm entlang bergab bis dieser wieder in den Wald in nordöstlicher Richtung führt. Am Kamm ist der Steig eher schlecht zu erkennen.

drachenhoehle   Holzleitern  Blick ins Hochschwabgebiet  Steinböcke  Bucheben
Hund:
Diese Tour ist für einen Hund nur bedingt geeignet, geübte Hunde werden es aber sicher schaffen (gilt für den Weiterweg von der Drachenhöhle - Leitern). Info

Anmerkung:
Derzeit (April 2016) ist der Steig von der Drachenhöhle hinauf bis zum Röthelstein mit einer grellen grünen Farbe markiert, die oben beschriebene Leiter existiert nicht mehr. Hier führt der Weg auf der östlichen Seite über eine kleine unschwierige Steilstufe nach oben!

Alternative Variante:
Mixnitz - Drachenhöhle - Röthelstein - Rote Wand - Mixnitz

Versorgung/Stützpunkte:
Heubergstüberl (ehemals Tennisstüberl)

Weiterführende Links:

Anfahrtsplan Google Maps   Anfahrtsplan HERE

zu den Fotos 2014   zu den Fotos 2015

Infos zur Drachenhöhle

Karte und Höhenprofil:

Drachenhöhle


Legende der Wegpunkte:
 Parkplatz Parkplatz  Interessanter Ort mit Foto Interessanter Ort mit Foto
 Hütte Hütte  Gipfel Gipfel
 Interessanter Punkt Interessanter Ort    start Start wenn kein Parkplatz


Haftungsausschluss   Copyright

Werte Besucher, wenn Sie Neuigkeiten zu dieser Bergtour haben (Parkplatzgebühr, Zustand der Wege, Schneelage speziell im Frühjahr, usw.), so hinterlassen Sie bitte einen entsprechenden Kommentar damit auch andere Besucher davon profitieren können. Danke!

Das Wetter in der Umgebung der Wanderung:

Das aktuelle Wetter in Mixnitz (Pernegg an der Mur)
Alles zum Wetter in Österreich

Translate

 
  www.ksuppan.at auf Google+

  www.ksuppan.at auf facebook

Hinweise zu den Karten

Sollte nur eine Weltkarte angezeigt werden, versuchen Sie  es bitte später nochmals, in diesem Fall wurden die Daten vom Kartenanbieter nicht bearbeitet!

Die GPS-Daten sind teilweise während der Bergtour aufgezeichnet worden bzw. bei älteren Touren wurden die GPS-Daten mittels digitaler Karten erzeugt!

Bitte beachten Sie, dass es abhängig vom GPS-Empfang bzw. vom verwendeten  GPS-Gerät zu kleinen Abweichungen kommen kann, dies gilt ebenfalls für die GPS-Daten von den digitalen Karten!

Gehzeit berechnen

Weitere Touren

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Zusätzliche Informationen zur DSVGO sind unter "Weitere Informationen" zu finden!

Link Weitere Informationen

Verstanden